· 

Des einen Freud ist des anderen Leid...

 

 

Da steht er, der arme Tropf...

 

Und ich sollte mich eigentlich schämen!

Aber wenn ich ehrlich bin, habe ich nicht nur vor Ort ziemlich grinsen müssen, ich muss es auch jetzt noch, wenn ich mir die Fotos ansehe...

 

Dabei ist es gar nicht zum Lachen.

Der Reiher versuchte nämlich über die Eisfläche des Tümpels zu laufen.

Aber bei jeder kleinen Windböe rutschte er aus und musste sich mit viel Flügelschlagen vor einem Sturz retten.

 

Und dann stand da auch noch eine Zuschauerin, die sich vor Lachen auf die Schenkel klopfte und unbedingt alles bildlich für die Nachwelt festhalten musste...

Irgendwann hatte er die Nase voll und dann hieß es nur noch ABFLUG!