Ein Fremder vor der Haustür...

 

 

  

 

Vor ein paar Tagen entdeckte ich fremde Spuren vor unserer Tür.

Es wurden täglich mehr. Offensichtlich bekamen wir regelmäßigen Besuch von einem Unbekannten. 

Es waren eindeutig Vogelspuren. Was mich jedoch irritierte, war die Größe.

Zum Vergleich habe ich heute meinen eigenen Fußabdruck in den Schnee gesetzt.

 

Ja, wir hatten letzten Sommer auch Habichte, die auf einem Baum beim Nachbarn brüteten. 

Und ein Reiher sitzt auch regelmäßig auf einem der Dächer. Alles nicht so ganz typisch für eine

eng bebaute Einfamilienhaussiedlung in der Großstadt, aber was ist hier schon typisch?!

 

Kurz nachdem ich dieses Foto gemacht habe, raschelte es unter dem Kirschlorbeer und ich staunte nicht schlecht als mich ein Teichhuhn (Teichralle (Gallinula chloropus)) ängstlich ansah.

Was macht ein Teichhuhn vor unserer Haustür? Unser kleines, eingefrorenes Wasserbecken kann wohl nicht der Grund sein, Nachbars Fertigteich wohl auch nicht.

Hat es sich womöglich herumgesprochen, dass mein Vogelfutter besonders lecker schmeckt??

Also ich habe keine andere Erklärung.