Mein kleinster großer Fang...

Bei Eiseskälte saß ich gestern in der Nähe eines Futterhäuschens im Park und beobachtete das bunte Treiben meiner kleinen und großen gefiederten Freunde. Die Artenvielfalt war recht groß, was vermutlich an der geschlossenen Schneedecke lag. Aber dass sie SO groß sein würde, damit habe ich nicht gerechnet.

Habe ich doch tatsächlich den kleinsten Vogel Europas erwischt: Ein Wintergoldhähnchen!!

Solch ein kleines Wintergoldhähnchen wiegt nur 4-8 Gramm und ist damit der kleinste Vogel Europas. Es ernährt sich von sehr kleinen, weichhäutigen Insekten und Spinnen. Um seine Körperfunktionen aufrecht zu erhalten, muss dieser kleine Piepmatz viel leisten: Während der kurzen Wintertage muss er in 7 Stunden genügend Insekten fangen, um die rund 17-stündige Nacht bei kalten Temperaturen im Freien zu überstehen. Genügend bedeutet in diesem Fall, dass es täglich Nahrung im Umfang des eigenen Körpergewichts finden muss.