· 

Vom Goldstück zum ROT-Fuchs

Es ist nur noch eine Frage von Tagen, bis die schönen bunten Herbstfarben verschwunden sind. Der Wetterbericht hatte für heute Sonne angekündigt. Also bin ich in aller Frühe raus, in der Hoffnung Fuchs ein letztes Mal im goldenen Licht zu erwischen.

Was soll ich sagen... Er hat mir diese Freude gemacht.

Die gerade aufgegangene Sonne ließ das vertrocknete Laub und den Fuchs im goldenen Licht erstrahlen. Mein Goldstück!

Den ganzen Vormittag über ließ sich er sich immer wieder blicken. Drehte dann erneut seine Jagdrunde und kam wieder zurück, um nach 'dem Rechten zu schauen'. So verlässlich ausdauernd habe ich ihn bislang noch nicht erlebt. Das brachte mich auf die Idee, ihn 100m weiter zu einem Baum zu locken, der sein schönes rotes Laub abgeworfen hatte. 

Den ganzen Herbst über hatte ich mir vorgestellt, ihn an diesem Ort zu fotografieren, leider vergebens. Inzwischen lag zwar all das rote Laub bereits auf dem Boden. Aber es war immernoch kräftig gefärbt...
Den ganzen Herbst über hatte ich mir vorgestellt, ihn an diesem Ort zu fotografieren, leider vergebens. Inzwischen lag zwar all das rote Laub bereits auf dem Boden. Aber es war immernoch kräftig gefärbt...

Als er das nächste Mal von seiner Runde zurückkam, stand ich bereits ein ganzes Stück weiter. Er erblickte mich, sah sich prüfend um und kam dann aber doch auf mich zu, während ich ganz langsam rückwärts in Richtung Baum ging. Wir brauchten ziemlich lange, am Ende stand er aber genau dort, wo ich ihn haben wollte, im rot gefärbten Laub. Ach, mein lieber ROT-Fuchs, du bist einmalig!! Ich danke dir.