· 

Im Auge des Fuchses

Ich habe es SO oft versucht.

Bin den Füchsen im wahrsten Sinne des Wortes auf den Pelz gerückt.

Auge in Auge. Dicht und noch dichter.

Und dann? Die große Enttäuschung.

Alles mögliche hat sich in den Augen der Füchse gespiegelt. Blumen, Bäume, Himmel. Aber wo bin ich geblieben?? Es kann doch nicht sein, dass ich mit meiner Kamera unmittelbar vor dem Fuchs liege und dann auf dem Foto wie vom Erdboden verschluckt bin.

 

Aber was sage ich immer? Ich kann, was das Fotografieren betrifft (und nur dabei...!!) eine Engelsgeduld und Ausdauer zeigen.

Und manchmal wird das belohnt. Ok, man muss schon genau hinsehen und auch ein bisschen Phantasie haben, aber ja, das bin ich!