Der Weg in die Freiheit...

Anlässlich des sich am 9. November nähernden Jahrestages des Mauerfalls möchte ich euch ein aus meiner Sicht ganz besonders gelungenes Mauerdenkmal  vorstellen.

Wenn man auf der B96 Richtung Norden nach Berlin fährt, sieht man direkt dort, wo die Mauer seinerzeit Lichtenrade vom Umland abgeschnitten hat, das Werk der Künstlerin Kerstin Becker.

Mauerdenkmal

Es besteht aus fünf dünnen, drei Meter hohen Stahlsäulen, auf denen Menschen zu sehen sind, die den Weg in die Freiheit suchen. Das für mich Besondere an diesem Denkmal ist die Tatsache, dass es sich je nach Blickwinkel, Blickrichtung, Nah- oder Fernwirkung und Tageszeit immer wieder anders zeigt und unterschiedlich interpretieren lässt.

Hier noch ein kleiner geschichtlicher Hinweis: An dieser Stelle gab es einen eigens nur für die BSR (Berliner Stadtreinigungsbetriebe) passierbaren Grenzübergang, der es ermöglichte, West-Berliner Müll auf die Deponie in Schöneiche (Zossen) zu befördern.